31.03.2015

Viele Einzelhändler und Gastronomiebetriebe in Neviges schmücken ihre Läden und die Fußgängerzone in der Osterzeit mit Ostereiern und Grünzeug. Besonders liebevoll in diesem Jahr: Das Restaurant von Herrn Aksu neben der Eisdiele Della Corte (Maria). Elberfelder Straße.
In 42553 Neviges fliegen die Lappen weg Es zieht wie Hechtsuppe, und kalt, 4 Grad (gefühlt), ist es auch. Wer kann, bleibt in der Kiste – und wartet auf Pfingsten. – Evangelisches Stadtkirchengerüst auf dem historischen Kirchplatz.
Die beste und billigste Musik in Neviges gibts bei Jürgen Heringhaus im Trödellädchen neben dem Plüschcafé. Vinyl ab 3 Euro, gebraucht aber nix dran, im Gegenteil: Die Klassikscheiben sind wie frischgebacken – und nie nass gespielt. Klingen, ist bekannt, besser als jede CD. – Sonntags ab etwa 14 Uhr. Elberfelder Straße.

30.03.2015

Wetter macht in Neviges noch nicht mit – wird aber. Vielleicht nach Ostern oder vor Pfingsten, mal gucken. La Piazza, beste Pizza weit und breit und Primitivo aus Manduria, der besser ist, als sein etwas kauziger Name. Terrasse mit hübschen Möbeln. – Fußgängerzone.

Nix wie hin, aber wehe, da geht jemand dran und nimmt etwas mit. Ist in 42553 Neviges nämlich verboten, weil die Herren aus 42551 Velbert das Zeug lieber verbrennen  Mitnahme ist Diebstahl, und dann kommt vielleicht die Polente vorbei, wenn sie Zeit hat. Ziemlich merkwürdig, bescheuert, schräg und dämlich. – Sperrmüll in der Fußgängerzone.

29.03.2015

Die Musik- und Kunstschule zeigt unter der Regie von Ute Kranz ab 17. April das neue Musical „Grenzfälle“ mit großartigen jungen Künstlern im Velberter Forum. "Es geht um nachbarschaftliche Beziehungen, um Selbstfindung, Hilfsbereitschaft, das Miteinander, Regeln und noch vieles mehr." – Nevigeser Kulturschaufenster. Buchhandlung Rüger.
Viele Nevigeser fragen sich heute beim Frühstück: ist es 12 oder 14 Uhr? Beginnt der Tatort heute um 19.15 oder um 21.15 Uhr? Ist der Kaufpark morgen bis 21 oder bis 23 Uhr geöffnet? Wofür Sommerzeit, wenn es draußen arschkalt ist und wie bekloppt plästert? Was soll der Quatsch? Küchenuhr mit Eieruhr in 42553 Neviges. – Kirchplatz.

28.03.2015

Nix los in Neviges? Doch! Morgen ist Palmsonntag, und wie immer gehts im und am Dom hoch her. 10 Uhr Gottesdienst auf dem Kreuzweg mit Segnung der "selber mitgebrachten" Palmzweige (wo gibts die überhaupt? Gabs die früher nicht umsonst?) und danach die Prozession zum Dom, wo die Messe weiter geht. Wie immer: Viele Leute und jede Menge katholische Autos, die bekanntlich gern im Kreis um den Dom fahren ...

27.03.2015

Immer noch kein Herrenausstatter in 42553 Neviges (wird wohl auch nix mehr, obwohl Gespräche mit Investoren angeblich geführt wurden), aber immer mehr flott gekleidete Herren in der Fußgängerzone. Herr Hügel (auch im Casual Look durch und durch Gentleman) mit Markenklamotten. – Elberfelder Straße.
Die Nevigeser Bildungs-Einrichtung EDB (Erfolg durch Bildung) zieht mit 40 Mitarbeitern und 200 Schülern von Neviges nach Wülfrath. Der Mietvertrag (4000 Quadratmeter / 10 Jahre) ist unterschrieben; die Stadt (Wülfrath) freut sich. – Donnenberger Straße.

26.03.2015

Der neue Marktbetreiber startet am 1. April – und schon ist der erste Stand, der beliebte Geflügelstand, weg. Andere Marktleute, so hört man, haben auch keine Lust mehr. Sieht nicht gut aus, was gerade in und mit Neviges passiert. Viele Einwohner und Wähler sind sauer. Stinksauer. – Aktuelles Plakat vom (noch) besten Markt weit und breit, Elberfelder Straße.

25.03.2015

Spare in der Zeit, dann hast du in der Not. Gilt für alle – oder fast alle. Die WAZ hat einen schönen Bericht über den vergleichsweise teuren Stadtrat etwas versteckt veröffentlicht. "Nur Lünen zahlt mehr, kein Rat ist größer …" Kann man hier lesenund sich wundern. Wer hätte das gedacht?. – Hübscher Sparkassenklotz im Nevigeser Edekaviertel.
Die Runderneuerung im Frühling ist in der Pilgerstadt etwas aus der Mode gekommen. Adrettes Kleid für Frau Neviges, schicke Minipi für Herrn Neviges – Vergangenheit. Die Nevigeser können mit dem altmodischen Firlefanz nix mehr anfangen. – Ausgemustertes Equip­ment im Exfrisörladen am ausgetrockneten Dorfbrunnen.

24.03.2015

Die Werbegemeinschaft Neviges hat den Pitch um den schönsten und beliebtesten Wochenmarkt in Niederberg verloren: Neuer Betreiber ist die Deutschen Marktgilde eG. Ändert sich was? Mal gucken / Hoffentlich nicht. – Non-Food-Stand mit Bratpfannen und aktuellen Frühlingsklamotten, obere Fußgängerzone.

Der Wasserverbrauch sinkt (Foto unten), der Preis wird angehoben. Nennt sich dann nicht mehr Gebrauchspreis oder Abgabepreis, sondern Systempreis. Gute Sache für die Stadtwerke Velbert, doof für die Menschen in Neviges. Wer wissen will, wo das Wasser und das neue Zauberwort, nämlich "Systempreis" herkommt, klickt hier. – Trockengelegter Brunnen, Elberfelder Straße.

23.03.2015

Klamotten für kleines Geld – und ab 1. April endlich Grünschnitt- und Sperrmülltkarten und blaue Restmüllzusatzsäcke in den Größen 45 Liter und 70 Liter. Gabs bisher im städtischen Servicebüro, das sich langsam aber sicher (nur noch donnerstags geöffnet) auflöst. Boutique Tragbar, Elberfelder Straße. – Gut so!
Herr Heringhaus in Neviges hat preiswerte Kunst für Kleinanleger im Angebot. Die Preise im Kunstmarkt, schreibt die FAZ, ziehen an. Also schnell zugreifen. 10 Euro, 6 Euro – Experten sehen noch Luft nach oben … Sonntags geöffnet. Elberfelder Straße am Kloster.

22.03.2015

Neue Ausstellung bei der AWO in Neviges mit Arbeiten von Hetti Werner, 68 („Ich bin auf dem Weg berühmt zu werden …“). Die Künstlerin hat ein großartiges Reklameplakat ins Schaufenster gestellt. Ist vermutlich nicht ernst gemeint. Und wenn doch: noch lustiger. Eintritt frei, Elberfelder Straße neben Gassmann. 


Interessanter Lichtblick auf das Leben der acht Franziskaner in 42553 Neviges – das Fernsehen war da. Wer gucken will, wie die Leute leben (Suppe, Fleisch, Kartoffeln Salat, kein Nachtisch während der Fastenzeit ...), klickt schnell auf den Link. Kann sein, dass der WDR den Film bald vom Netz nimmt. – Elberfelder Straße.
Das ist richtig nett vom Supermarkt in Neviges Mitte, obwohl die ewige Warterei an der Kasse und die elende Musikberieselung eher doof oder scheiße sind. – Oder ist einfach nur die Schranke kaputt? Kostenlose Parkplätze in der Tiefgarage. Werktäglich von 8 bis 22 Uhr. Bernsaustraße.