06.07.2015


Das Nevigeser Parkhaus wir bemalt. Alles schön blau und riesengroß, damit man es auch findet, und in der bei Hobby-Typografen so beliebten Arial, die ernsthafte Typografen etwas salopp als Kackschrift bezeichnen. Macht nix. Wird schnell fertig, so wie es aussieht. Das kann man nicht von jeder Baustelle im Kaff sagen. – Bernsaustraße.
In vielen Nevigeser Haushalten (Bild oben) findet man sich besser zurecht als in der Öffentlichkeit (Bild unten). Die Obrigkeit kann es einfach nicht. Radweg in der Fuzo. Was soll das denn? – Elberfelder Straße.
Toller Job, viel Anerkennung und Bewunderung, überschaubare Arbeitszeiten, viel Freiraum mit Redefreiheit, gutes Gehalt, keine Probleme mit Frauen, Kindern und Schwiegermüttern, hohe Arbeitsplatzsicherheit, aber scheiß Kleidervorschriften bei diesem Wetter. Es bleibt warm. – Via Sacra in Neviges.

05.07.2015

Das Kühlregal im Nevigeser Kaufpark mit Butter, Kartoffelsalat, Frischkäse, Heringsstipp, Würstchen, Milchschnitten, Lachs, Margarine und anderen Sachen, die Hitze nicht gut abkönnen, hat schlapp gemacht. – Bahnhofsviertel.

Für sonntagvormittags im Nevigeser Mariendom (Bild oben). Für sonntagnachmittags im Nevigeser Brunnen (Bild unten). Bei Trag-Bar im Bahnhofsviertel gabs gestern die passenden Klamotten für noch klitzekleineres Geld als sonst. Es gab Prozente.

04.07.2015

Kein aktuelles Foto (man sieht das an der Laterne), aber man sieht auch, in Neviges kann es durchaus wunderschön und angenehm frisch sein. Man muss nur ein wenig Geduld haben. – Elberfelder Straße.
Wenn man älter wird, ändert sich alles: Die Haare fallen aus, die Schuhe werden beige, die Nächte werden kürzer (und weniger aufregend), ein Köter muss her, die Ärzte werden reich, das Bier wird alkoholfrei, und die Zeitschriften kriegt man geschenkt. Nevigeser Mann mit unbekannter Frau am Brunnen – Altstadt.

03.07.2015

Aufgrund der Hitze in Neviges heute und morgen besonders zu empfehlen: 1. Mariendom (im Dom ists immer kalt). 2. Araltanke (war früher eiskalt, jetzt angenehm kühl. 3. Wort-Wechsel (wie im Dom, aber weniger Sitzmöglichkeiten / Riesenhund). 4. Kaufpark (Foto), bester Platz: Am Butterregal. – Wird noch wärmer.
Von 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags bis 13.30 Uhr geöffnet, und wenn es schön warm ist: Geschlossen. Die Boutique an der Fußgängerampel in Neviges, übertrifft jedes übliche Prozente-Angebot und Noch-Billiger-Gedöns im Kaff. – Besser konnte man gestern nicht sparen. Löblich!

02.07.2015

Neues Gerücht in Neviges: Die Baustelle auf dem Kirchplatz dauert noch 26 Jahre. Dann steht nach vorsichtiger Berechnung nix mehr. Die Anwohner sind in der Klapsmühle, die Handwerker im Knast (wegen bandenmäßiger, organisierter Grausamkeit), der vergoldete Gockel steht auf einem Sockel. Herr Lukrafka (immer noch im Amt) hält eine Rede. – Altstadt.
Mittagssonne meiden, keine falschen Bewegungen, leichte Kleidung aus Baumwolle, im Sitzen arbeiten (siehe Nevigeserin links), viel trinken (siehe Nevigeserin rechts), kein rohes Fleisch, kein Fusel, keine anstrengende Lektüre. Pillen und Sonnenpflegeprodukte nicht vergessen. In Neviges wird es warm. – Fuzo.

Bevor die Tochter angedüst kommt, und „Papa“ sagt, "du darfst nicht allen Mädels hinterhergucken, benimm dich bitte", schnell noch ein aktuelles Foto vom King of Gurken und Liebling aller gesund ernährten (Obst und Salat essenden) Frauen im Kaff.  – Fuzo am Brunnen.

01.07.2015


Neue Gerüchte über den Nevigeser Brunnen: A, die Einwohner (und die Kinder) wollen ihn behalten. B, die Obrigkeit will das Gegenteil. Und C, die Obrigkeit hat kein Geld, aber gibt es aus. – Heute warm bis 32 Grad, Wasser 18, Eintritt frei. – Fuzo.
Damenfußball war nix, Herrenausstatter kommt nicht (immer noch nicht), Kiosk war bekanntlich gar nix. – Nächster Versuch: Damiana, die Nevigeser Klamottenfrau an der offenen Telefonzelle zieht um die Ecke. – Wilhelmstraße.

30.06.2015

Sehen gut aus, sind nachts schön hell, fallen nicht um, passen prima zur Nevigeser Altstadt – und sollen angeblich verschwinden. Der Grund, kein Witz, es gibt keinen. – Foto oben: Blick auf den Brunnen (soll auch verschwinden), Foto unten: Blick auf den Kinderladen (ist verschwunden).

29.06.2015

"So lange und so oft du willst“, aber nicht ohne Kleingedrucktes, nämlich 10 Euro Aufpreis ab kinnlang. Die Nevigeserin rechts im Bild sollte nicht mitmachen. Schwarz steht ihr gut. Und die Länge wird teuer. – Fuzo bei Gassmann.
Durch diese enge Gasse essen gehen ist schöner als einfach mit dem Auto vorfahren. Wegen der Vorfreude („guck mal, Pizzaaaaaaaaa“), und weil das Vorfahren in der Nevigeser Fußgängerzone jeder Doofkopp macht. Die „Große" macht zwei Personen satt, der Wein kostet drei Euro (0,2), der Espresso 1,50, ein Knöllchen 35 Euro.

28.06.2015

Jede Nacht Sexorgien mit den beiden Schwarzfelligen, und sich tagsüber auch noch von einer katholischen Pilgerin kraulen lassen. Der Kater vom evangelischen Kirchplatz in Neviges kann einfach nicht genug kriegen.
…aber nur für Privatpatienten. Nevigeser Kassenpatienten haben so etwas noch nie gehört. Typisch. Hast du nix, darfst du nix. – Dabei sind die Argumente gar nicht verkehrt. – Reklame in Antjes Werkstatt.

Bei solchen Klamotten kommt man als Hobbyknipser ohne Vollformatkamera kaum weiter: Größe 66 (übrigens auch für Männer) geht nur mit großem Sensor. Schöne Bluse (Teilansicht) im Schaufenster neben der Nevigeser Pizzeria. Untere Fuzo.