27.02.2015

Sieht toll aus, passt mit Ach und Krach gerade in eine moderne Einbauküche, ist aber für einen Einpersonenseniorenhaushalt in Neviges kaum zu schaffen, und nicht billig. 172,99 Euro für eine Banane? Da kriegt man im Kaff eher eine Seniorenwohnung mit Blick auf die Tanke für 400 000 Euro verkloppt. – Seniorenbanane vom Gurkenkönig Mesut am Brunnen. (Foto: Mesut)

26.02.2015

Etwas pummelig machende Daunenjacke obenrum, flottes Schuhwerk aus Wildleder untenrum. Und: Lufthansaumhängetasche dazwischen. Moderner gekleidet und besser gelaunt läuft kein Mann in Neviges über den Wochenmarkt. – Mann aus Wülfrath.
Was gibt es Schöneres, als in schicken Dessous und frisch bezogenen Betten auf den Frühling und auf die Frühlingsgefühle zu warten? Belagerter Betten- und Unterwäschestand auf dem Wochenmarkt in Neviges. Heute, nächsten Donnerstag, übernächsten Donnerstag und so weiter von 8 bis mittags. – Füßgängerzone.

25.02.2015

Essen ist fertig! Jeden Mittwoch bei der AWO in Neviges nach der Stuhlgymnastik mit Damen und Herren über 30 und toller Musik aus dem letzten Jahrhundert. Pünktlich um 12 wird gegessen – und über die anstrengende Stunde vor, hinter und auf den Stühlen gesprochen. Gute Truppe, gutes Essen. – Neben der Deutschen Bank.
Schipp Schnapp war der Pony ab. Mit der extralangen Pony-Schere von André Courrèges (zweite von links oben) wurden früher im Laden von Frau Wegemann in 42553 Neviges mit einem Schnitt die Damen zurechtgestutzt. – Frsörmuseum am Brunnen von Enkel Gerd Riedel. Keine festen Öffnungszeiten – öfters versuchen.

24.02.2015

Ab Sonntag endlich wieder sonntags geöffnet und nicht samstags oder gar nicht oder nur in Ausnahmefall, den kein Mensch versteht: Der Trödelladen in Neviges ist ab 1. März wieder sonntags geöffnet. Warum das im Januar und Februar in einem Pilgerort nicht möglich ist, weiss vermutlich nicht einmal die Hannelore aus Düsseldorf. – Die Vorschriften.

23.02.2015

Die Eisdiele in Neviges hat, das Café am Brunnen hat – und Tassos im Alten Bahnhof hat auch: Außenplätze für Schwerstabhängige im Wind und im Wetter. Kalt Rumsitzen und sich den Arsch abfrieren, bevor der kalte Entzug kommt – und der Espresso oder der Erdbeerbecher nicht mehr schmeckt. – Bernsaustraße.
Kaum zu glauben, dass solch wunderschönen Autos vor ein paar Jahrzehnten noch vom Fliessband direkt nach Neviges rollten. Da könnten sich Audi, Mercedes, BMW, Opel, Ford, VW und wie sie alle heißen, heute noch etwas abgucken. Ein Opel Rekord sah aus wie ein Opel Rekord. – Elberfelder Straße.

22.02.2015

Die Buchhandlung in Neviges hat umdekoriert. Die Veganer sind weg, die schönen Reisen nach Italien und Frankreich (wo man bekanntlich gut essen kann) und Griechenland (wo man bekanntlich lauwarm essen kann) sind da. Wer reingeht und kauft, muss kein Passwort eingeben, wie bei Amazon, trifft aber richtige Menschen, die sich mit Büchern gut auskennen. – Fußgängerzone.
Wer etwas verkaufen oder vermieten will, muss werben. Wer keine Werbung machen will, fragt die WAZ, die früher für solche Geschichten oder solche eine Liste, nämlich die aktuelle Anzeigen-preisliste in der Aktentasche hatte. – Reklame in 42553 Neviges.

21.02.2015

Schnelles Internet für ganz Velbert? Nein. In Neviges bleibt alles beim Alten. Kann sein, dass die Telekom gute Gründe hat. Kann sein, dass die Oberhäupter der Stadt ihren Stadtteil bevorzugen – wenn sie bei solchen Projekten überhaupt etwas zu sagen haben. Egal. Geschwindigkeitsbeschränkungen sind bekanntlich gar nicht mal so übel. – Rohr am Kloster.

20.02.2015

Der weltberühmte Dom in Neviges wird dicht gemacht. Rund eine Millionen kostet das Gerüst, rund 2 Millionen die Textil-Betonbeschichtung, die für den Dom entwickelt wurde. Menge Geld, das zur Zeit noch gesammelt wird. Die Stadt gibt nix (und hat auch nix), die NRW-Stiftung will nicht, und die Deutschen Denkmalstiftung prüft gerade. 300 000 Euro kommen vom Bund, rund 2 Millionen kommen aus Köln, wo bekanntlich ein hübsches Sümmchen rumliegt. 

19.02.2015

Man kann sich gar nicht satt sehen an den Informationsaufbauten überall in 42553 Neviges, die halbseitig jede Information verweigern und einfach nur für nix wunderschön rumstehen. Da lachen und tuscheln sogar die Raucher im Hintergrund.  – Obere Elberfelder Straße.

18.02.2015

Superlage, nämlich gegenüber der Tanke hier im Gebüsch, Super-preis, nämlich 4000 Euro für einen Quadratmeter Eigentumswohnung für Senioren (oder mal kurz überschlagen: 400 000 Euro für 100 Quadratmeter). In – kein Witz – 42553 Neviges. Die Lokalzeitung WAZ hat recherchiert, aber vergessen zu fragen: Habt Ihr sie noch alle?

17.02.2015


Viele Nevigeser haben etwas voreilig ihren Wecker aus dem Fenster geworfen und kommen neuerdings zu spät oder gar nicht mehr zur Arbeit. Sie kriegen nix mehr mit, weil die Baustelle, die früher alle um 7 von den Matratzen warf, so leise geworden ist. Die Mucksmäuschen-stille auf dem Nevigeser Kirchplatz ist schon unheimlich. Auch die Glocken sind im Eimer. Keine Kohle mehr da? Bauarbeiter gedimmt?

16.02.2015

Klamottenläden ohne Hosen oder Strickjacken, Kneipen ohne Alt oder Kölsch, Cafés ohne Apfelkuchen oder Filterkaffee. Der Leerstand in 42553 Neviges kann sooooo schön sein. Da versteht man gut, dass die Werbegemeinschaft eine neue Beschäftigung sucht ... – Domcafé am Kloster.

15.02.2015


Das Nevigeser Pilgermenü – Currywurst, Pommes Majo, Cola. Kostet nicht die Welt, ist lecker, schnell zubereitet und fernab von jedem veganen Ernährungsfirlefanz. Die weit über Neviges hinaus bekannte Spezialität wird von Betrieben in Neviges Mitte und in den angrenzenden Stadtgebieten angeboten.

14.02.2015

Schon klasse, was sich die Leerstandsverschönerer in 42553 Neviges alles einfallen lassen. Ein Oben-Ohne-Tier im alten Lottoladen neben dem Schuhladen von Herrn Maier. Sah in der Weihnachtszeit noch etwas bürgerlicher, angepasster aus. – Untere Fußgängerzone, Elberfelder Straße.

13.02.2015

Gibts für kein Geld der Welt bei Vitra, Manufactum, im Fachhandel oder bei irgendwelchen chinesischen oder italienischen Billignachbauern: Besucherstühle (links), Mitarbeiterstühle und Chefsessel im Nevigeser Dom. – Entwurf: Gottfried Böhm, 95.

12.02.2015

Ist kein Karnevalskostüm – sondern die neue, zeitlose Frühjahrs- und Sommermode für Herren ohne Herrenausstatter. Es gibt nämlich immer noch keinen im Kaff, was offensichtlich ziemlich egal ist. Herr Hügel aus 42553 Neviges ist modisch immer ein paar Jahre voraus. Fußgängerzone.